Tschüss, Klaus Schulte
Zurück





Insgesamt 57 Jahre aktives Musizieren, eine 35jährige Tätigkeit auf dem Westönner Schützenfest und davon 32 Jahre als Dirigent auf der Kommandobrücke des Musikvereins Müschede - darauf blickte der scheidende Dirigent Klaus Schulte beim 20. Herbstkonzert in Müschede zurück.

Zahlreich vertreten waren in diesem Jahr die Westönner. Erstmalig mit 2 Bussen angereist belegten die Schützen insgesamt 3 Tischreihen in der vollen Müscheder Schützenhalle.

Auch Brudermeister Friedel Grümme nutzte die Möglichkeit Klaus Schulte für seine Verdienste um die Schützenbruderschaft Westönnen zu danken und gratulierte ihm zu der kurz vorher erhaltenen Verdienstmedallie (übrigens die Höchste, die ein Musiker in Europa erhalten kann). Die Schützenbruderschaft hatte sich zudem am Abschiedsgeschenk für Klaus und Rita Schulte beteiligt. Die beiden werden im kommenden Sommer 10 Tage im österreichischen Montafon verbringen, wo zu dieser Zeit die Montafoner Sommerkonzerte stattfinden. Für die Gemeinde und in Vertretung von Ortsvorsteher Willi Sasse überreichte Friedel Grümme noch "Süsses und Saures" aus Westönnen (Pralinen und Sauerkraut).

Mehr zu dem Konzert gibt es auf den Seiten des Musikvereins Müschede.

Manfred Zeppenfeld

Fotogalerie - Bitte auf die Bilder klicken