Schützenball 2005
Zurück



Freuen sich auf Samstag - unser Königspaar Markus und Sonja
Die Schützenbruderschaft "St. Sebastianus" Westönnen möchte am Samstag die Schützenfestsaison mit dem alljährlichen Schützenball ausklingen lassen, wozu hiermit herzlich eingeladen wird.

Grund für das Königspaar Markus Keweloh und Sonja Schmitz sowie deren Hofstaat, im Kreise von Schützenbrüdern, Freunden, Bekannten und Nachbarn nochmals zünftig zu feiern.

Aber nicht nur die Schützen sind eingeladen, sondern vielmehr die ganze Bevölkerung des Kirchspieles welchen Gelegenheit gegeben wird, erstmalig unter den Klängen von DJ Norbert zu tanzen und zu feiern. Die Bedienung übernimmt an diesem Abend, wie auch schon in den vergangenen Jahren, die Jungschützenabteilung.

Die Schießwettbewerbe, an welchen sich fast alle Vereine und Verbände des Kirchspiels Westönnen beteiligt haben, sind abgeschlossen und die Auswertung wurde inzwischen vorgenommen. Gespannt ist man nun, wer beim Wettbewerb über Kimme und Korn "die Nase vorn" hatte. Dieses Geheimnis wird Jungschützenmeister Christian Grümme am Samstagabend lüften und die Sieger aus den Vereins- wie auch den Einzelwettkämpfen bekannt geben.

Besonderes Interesse dürfte natürlich der Besuch der Keweloh's hervorrufen. Andrea Laufenbuchler aus dem Elsaß forscht seit einiger Zeit nach ihren Vorfahren. Und eine Spur führte dabei nach Westönnen. Zur Linie ihrer Grossmutter väterlichseits gehören nämlich die Keweloh's. Jetzt steht fest, dass Frau Laufenbuchler und einige nicht aus Westönnen stammende Keweloh's am Samstag nachmittag in Westönnen ankommen werden. Für 15.30 Uhr hat dann Ortsvorsteher Willi Sasse einen Ortsrundgang organisiert und den Abend wollen die Keweloh's gemeinsam auf dem Schützenball verbringen.

Der Schützenball, der erstmalig im Jahre 1974 gefeiert wurde, ging aus der ehemaligen Abrechnung der Schützen hervor. Aus dem damaligen Schützenkränzchen wurde der heutige Schützenball und erfreut seit 31 Jahren nicht nur die Schützenfamilie.

Manfred Zeppenfeld