Herbstkonzert in Müschede
Zurück



Pünktlich um 18 Uhr fuhren die Westönner Schützen am vergangenen Samstag mit vollem Bus Richtung Sauerland zum Herbstkonzert des Müscheder Musikvereines. Und wie in jedem Jahr waren sie am Ende ob der Darbietungen begeistert.

Zunächst begann das Konzert mit einem Auftritt der Jugendabteilung unter Dirigent Franz-Werner Schulte. Imposant neben der grossen Anzahl der Akteure war natürlich auch die gezeigte Leistung.

Nach einer kurzen Pause dann der Auftritt der "Grossen" unter Leitung von Dirigent Klaus Schulte. Wie immer hatten die Müscheder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Ob es nun die Filmmelodien von Ennio Morricone ("Spiel mir das Lied vom Tod") und eines John Barry ("Der mit dem Wolf tanzt"), die Märsche von Komponist H.L. Blankenburg ("Mein Regiment" und "Abschied der Gladiatoren") oder der Welthit "Music" von John Miles war, es traf den Geschmack des Publikums.

Wie in jedem Jahr endete das Konzert mit einer Überraschung. Diesmal war es die Vertonung des bekanntesten Soldatenliedes überhaupt. "Lili Marleen" war der Abschluss eines tollen Konzertes in Müschede.

Den Rahmen des Konzertes nutzten die Verantwortlich in übrigen auch dazu, um einen ihrer verdientesten Musiker zu ehren. Für 30 Jahre Dirigenten- und Vorstandstätigkeit wurde Klaus Schulte mit einem hohen Orden bedacht. Für ihn gab es vom Publikum stehende Ovationen.

Nachdem man dann noch einige vergnügte Stunden in Müschede bei Unterhaltungsmusik und Tanz verbrachte, fuhr der Bus gegen 2 Uhr zurück nach Westönnen.

Manfred Zeppenfeld