Terminabsprache 2003
Zurück





Die Tische reichten mal wieder nicht aus und es wurde noch geschoben und gerückt bis auch alle ihren Sitzplatz hatten. Danach begrüsste Matthias Plattfaut, der in diesem Jahr erstmalig den Vorsitz hatte, die zahlreich erschienenen Vereinsvertreter aus dem gesamten Kirchspiel. Bevor die Termine besprochen wurden, führten Friedhelm Meermann und Manfred Zeppenfeld von Westönnen-Online den neuen, von Friedhelm konfigurierten, datenbankbasierten Terminkalender vor.

Die eigentliche Terminabsprache ging, wie in den vergangenen 24 Jahren auch, reibungslos über die Bühne. Bereits gegen 9 Uhr konnten die Listen beiseite gelegt werden und der restliche Abend wurde für weitere Absprachen genutzt. Zunächst zeigte Ortsvorsteher Willi Sasse den Anwesenden nochmal die die kürzlich erhaltene Urkunde zum Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden". Zudem regte er die Schaffung eines eigenen, mit Infos bestückbaren Ortseingangschildes an. Pastor Gotthard Spannenkrebs berichtete von vermehrt auftretenden Vandalismus im Bereich des Friedhofes und stellte zur Diskussion, was man dagegen unternehmen könne.

Gegen 21.45 Uhr konnte Matthias Plattfaut die seit 1980 unter der Schirmherrschaft der Schützenbruderschaft stattfindende Terminabsprache schliessen und versprach, dass der Kalender auch in diesem Jahr wieder unter dem Weihnachtsbaum liegen wird.

Manfred Zeppenfeld