Jugendspielmannszug bei 
"Urmel aus dem Eis"

Zurück
Bereits zum 6. Mal besuchte der Jugendspielmannszug die Waldbühne Heessen, die im übrigen die größte Freilichtbühne Europas sein soll.

Mit 36 Personen, darunter Aktive, Eltern oder Partner ging es am 31.08.2001 um 18.30 Uhr auf den Weg nach Hamm. Nachdem sich alle vor dem Portal gesammelt und Beate die vorbestellten Karten abgeholt hatte, konnten die Plätze in Block E eingenommen werden.

In diesem Jahr stand das Stück "Urmel aus dem Eis" auf dem Programm. Die Darsteller versuchten durch ihr großes schauspielerisches Talent, den Zuschauern auf lustige Art und Weise zu vermitteln, dass man mit Tieren nicht achtlos umgehen sollte und auch diese Lebewesen Herz und
Verstand haben. Die Mitglieder des Jugendspielmannszuges waren sich schon
nach der ersten Spielperiode einig, dass dies den Schauspielern gut gelungen
war. In der 15 minütigen Pause hatten alle Gelegenheit, sich zu stärken,
bevor es dann nach dreimaligem Klingeln wieder auf die Plätze ging.

Nach Schluss des Stückes wurde in der ausverkauften  Waldbühne kräftig geklatscht, so dass sehr zum Ausdruck kam, dass es wohl allen Zuschauern wie auch den
Aktiven des Jugendspielmannszuges sehr gut gefallen hatte; ein Grund mehr, auch im nächsten Jahr wieder die Waldbühne Heessen zu besuchen!

 

Bericht: Beate Kohlmann                                                                        Photos: Simone Schleep