Heiliger St. Florian hat seinen Platz gefunden
Zurück

Feuerwehr übernimmt Pflege des Heiligenhäuschens "Auf'm Hackenfeld"





Das Heiligenhäuschen "Auf'm Hackenfeld", eine Station auf der Brandprozzession, hat einen neuen Bewohner. Am Pfingstmontag segnete Pfarrer Spannekrebs die Figur des Hl. Florian, dem Schutzpatron der Feuerwehr. Bis dahin hatte dort die Figur der Hl. Anna ihren Platz.
Ursprünglich stand das Heiligenhäuschen bei der Gastwirtschaft Nacke bis es 1971 durch ein Verkehrsunfall beschädigt wurde

Die Pflege des Heiligenhäuschens übernimmt von nun an die Feuerwehr, eine Tätigkeit, die bisher die Familie Romberg und Monika Tittel inne hatten. Dafür wurden beiden nochmals gedankt.

Das alte Heiligenhäuschen bei der Gastwirtschaft Nacke
Das alte Heiligenhäuschen bei der Gastwirtschaft Nacke


Der Platz des Heiligenhäuschens wurde gestiftet durch den Landwirt Paul Diers, der sich auch bei der Florianstatue erkenntlich zeigte. Gezeichnet wurde seinerzeit das Häuschen durch den Architekten Vorderwülbecke und erbaut wurde es durch die Firma Buchgeister.

Die Feuerwehr plant für die Zukunft ein bauliche Erweiterung. Der dorftypische Grünsandstein, der dafür benötigt wird, ist bereits vorhanden. Er stammt aus den Haus-Gülde-Trümmern in Werl.
MZ

Fotogalerie (Auf die Bilder klicken!)