Jahreshauptversammlung Westönnen Online
Zurück





Der Einladung zur diesjährigen Mitgliederversammlung bei Westönnen online waren 24 Mitglieder gefolgt. Gleich zwei Neuzugänge an diesem Abend erhöhten die bisherige Mitgliederzahl des Vereins auf inzwischen 107! Wie durch die Presse bereits bekannt war, versprach der Abend einige Änderungen innerhalb des Vorstands. Franz Georg Wegener hatte seinen Rücktritt angekündigt und laut Vereinssatzung standen in diesem Jahr sieben Wahlen auf dem Programm.

Nach einstimmigen Wahlgängen wurde der neue Vorstand durch die Mitglieder gewählt:

  • 1.Vorsitzende nun Jutta Hellermann
  • 2.Vorsitzender und Webmaster nun Manfred Zeppenfeld
  • Kassierer bleibt Elmar Deller
  • Schriftführerin bleibt Jessica Clemens
  • Technikverbindungsperson wurde das neue Mitglied Marcus Wegener
  • Redaktionsverbindungsperson ist nunmehr Peter Riemenschneider
  • Unternehmensverbindungsperson bleibt Thomas Hellermann
Klaus Hennemann bleibt weiterhin als Ansprechpartner für die Vereine im Vorstand und Peter Bonnekoh ebenfalls, zuständig für die Jugend.

Der Jahresrückblick ergab, dass mit inzwischen mehr als 300 Berichten pro Jahr, die Aktualität nicht nur durch den Einsatz der Stammtisch-Redakteure, sondern vor allem durch die ständige Unterstützung der Vereine gewährleistet wird. Neben der regelmäßigen Berichterstattung wichtiger Ereignisse und Veranstaltungen, wurde im vergangenen Jahr besonders das Jubiläum „100 Jahre Grundschule“ und „150 Jahre MGV“ hervor gehoben.

5 Jahre stand er dem Verein vor. Nun ist erstmal Schluss mit Vorstandsarbeit. Die Onliner dankten ihrem Ex-Vorsitzenden mit einem üppigen "Fresskorb". Der Redaktion wird Franz-Georg Wegener allerdings erhalten bleiben.
Die Techniker im aktiven Stammtischkreis haben im vergangenen Jahr nach einem geeigneten Content Management System gesucht, mit dem die Zukunft der Webseite sichergestellt werden soll.

Mit TYPO 3 soll die Berichterstellung für alle Vereine und Redakteure vereinfacht werden. Diese Lösung bietet allen aktiv Beteiligten die Nutzung einer einheitlichen Software, mit der Texte und Bilder, nach kurzer Schulung, einfach erstellt und ins Netz gestellt werden können.

Dieses Projekt stellt gleichzeitig den Schwerpunkt der Planung für das laufende Jahr. Darüber hinaus ist angedacht, eine Sammlung der Geschichtstexte der Internetseite zusammen zu stellen, die später als Buch gedruckt und somit jedermann zugänglich gemacht werden kann – eben auch den Westönnern und Freunden, die keinen Internetzugang haben.

Einmal mehr wurde darauf hingewiesen, dass die Arbeit an diesen Texten rund um das Dorf und seine Geschichte, ohne Computerwissen und Internetanschluss ebenso interessant wie auch gut möglich ist. Jeder, der das Dorf kennt und mitmachen möchte, ist ein willkommener Gast auf den Stammtischen.

Gesellig wie der Verlauf unserer Stammtische endete auch die Mitgliederversammlung. Bis zum späten Abend gab es Gelegenheit zum Gespräch, Spaß und Ideenaustausch.



Jutta Hellermann / Manfred Zeppenfeld