Feuerwehr Leistungswettkampf
Zurück

Leistungswettkämpfe 2003

 

Eine Handvoll Floriansjünger machte sich am Samstag auf nach Hultrop, um am diesjährigen Leistungsnachweis der Feuerwehren des Kreises Soest teil zu nehmen.

So traf man sich dort mit ca. 1000Feuerwehrleuten um die geforderten Prüfungen zu bestehen.

 

Angefangen wurde mit einem Löschangriff der schon mal reibungslos ablief. Hierbei galt es einen Angriff mit 3 C Rohren vorzunehmen und man musste eine Saugleitung für die Entnahme von Löschwasser aus einem offenen Gewässer bauen. Dieses in einer maximal Zeit von 5 Minuten. Die Prüfer hielten alle Augen und Ohren offen so das sie die Übung nach 4,08 sec. mit Null Fehlern für erfolgreich erklären konnten.
Jetzt mussten die Wehrmänner drei vorher festgelegte Knoten innerhalb von 2 Minuten legen oder stechen. Auch hier konnten null Fehler bescheinigt werden.
Nun kam der Powerteil. Alle neun Leute der Gruppe mussten eine 450 m. lange Strecke innerhalb von 2 min. laufen wobei jeder einzelne 50m. zu absolvieren hatte. Bei drei Leuten gab es zusätzlich noch ein Hindernis, wie z.B. eine 1,60m. hohe Wand oder einen 10m. langen Tunnel mit 80cm. Durchmesser und einen 5m. langen Balken. Ebenfalls null Fehler.

Als allerletztes kam nun der Technische Teil. Die Gruppe sollte eine Person retten die in einen Brunnenschacht gefallen war. Maximale Zeit 5min. Aus zwei Leiterteilen wurde ein Bock über den Brunnenschacht gebaut, die Einsatzstelle wurde abgesichert, der Einsatzleiter hielt Kontakt mit der verunglückten Person und die Prüfer hörten sich peinlichst genau die Vielzahl der Befehle an die man bekam und auch wieder weiter geben musste. Beim Bau der Bockleiter lief leider ein Knoten etwas falsch was einen Fehlerpunkt einbrachte der aber nicht wirklich die Gruppe ernsthaft in Gefahr bringen konnte. Das Zeitlimit konnte locker erfüllt werden und so bestand die Gruppe den geforderten Bedingungen.

 

Aus einem vorher ausgewählten Fragenkatalog musste jeder aus der Gruppe 3 Fragen beantworten, das sich natürlich aufgrund des fleißigen Lernens als eine leichte Übung darstellte. Also wiederum null Fehler.

Thema:

Löschwasserversorgung, Wasserführende Armaturen und Sprechfunk      LNW2003.pdf

Insgesamt darf sich die Gruppe 15 Fehler in allen bereichen zusammen erlauben. Sollte natürlich einmal die Zeit irgendwo überschritten werden ist sofort Feierabend und man muß sein Glück im nächsten Jahr versuchen.

Am 25.10.2003 zum Floriansabend in Westönnen erhält jeder Teilnehmer aus der Gruppe sein entsprechendes Abzeichen oder Urkunde, je nach Häufigkeit der Teilnahme an diesem Leistungsnachweis der einmal jährlich an zwei Terminen durchgeführt wird.

Haben sie brennendes Problem ?                                    Unsere Freizeit für

Wir lös(ch)en es!!!!!!!!!                                                    Ihre Sicherheit

Bericht und Fotos : Peter Bonnekoh