Hobbyturnier um Nissan-Preker-Cup war ein Fest für die Familie
Zurück

Schmirgelclub Schreppenberg erspielte sich erneut nach 1997 den Wanderpokal


Trotz Vorrundenaus immer guter Laune: Das Team von Auto Preker

Wenn es auch "nur" ein Kleinfeld-Fussball-Turnier für Freizeitmannschaften war, so verfehlte es am Vatertag nicht seine Anziehungskraft. Das gelungene Rahmenprogramm mit Hüpfburg und Karussell für die Kleinen sowie dem erfolgreichen Auftritt der Werler Band "Venus" zog die Besucher in seinen Bann.

Bei prächtigem Fußballwetter kickten zehn Mannschaften um den Nissan-Preker-Cup. Titlverteidiger des Turniers war Cosmos Budberg. Pünktlich um 13.00 Uhr wurde die Vorrunde des Turniers begonnen. In der von der "Vorläufigen Rotation" organisierten Veranstaltung erreichten in der Gruppe A Team Bruno und FC Netzwerk die Plätze eins und zwei und in Gruppe B der Schmirgelclub Schreppenberg (Arnsberg) und Cosmos Budberg die Halbfinalspiele.
In einer Begegung standen sich Team Bruno und Cosmos Budberg gegenüber, Team Bruno gewann mit 2:1. Im anderen Spiel schlug der Schmirgelclub Schreppenberg den FC Netzwerk ebenfalls denkbar knapp mit 2:1. Im anschließenden 9-Meter-Schießen um den dritten Platz siegte der FC Netzwerk mit 4:2 Toren gegen Cosmos Budberg.

Im heiß umkämpften Endspiel standen sich somit im diesen Jahr der Schmirgelclub Schreppenberg sowie das Team Bruno gegenüber. Nach einem spannenden Spiel unter hervorragender Leitung des Schiedsrichters Axel Becker siegte der Schmirgelclub Schreppenberg mit 2:1 und sicherte sich zum zweiten mal nach 1997 den begehrten Nissan-Preker-Cup. mz

Fotogalerie (Auf die Bilder klicken!)