Jahresdienstversammlung der Freiw. Feuerwehr Westönnen
Zurück



52 Kameraden der Löschgruppe Westönnen sind zur Jahresdienstversammlung in die alte Schule zusammengekommen. Löschgruppenführer Udo Clemens begrüßte die Anwesenden Kameraden, die Ehrenabteilung und den Wehrführer Werner Luig sowie den Zugführer Georg Mott. Nach der Ehrung der Toten verlas der Geschäftsführer Hubert Post die Protokolle, danach wurde Christoph Post als Feuerwehrmannanwärter in die Löschgruppe aufgenommen.

Walter Preker hielt eine Laudatio über das Wirken von Udo Clemens in 25 Jahren als Löschgruppenführer. Unter seiner Leitung wurde ein Generationswechsel in der Löschgruppe eingeleitet , Feuerwehrfahrzeuge angeschafft, ein Umbau den alten Gerätehauses sowie der Neubau des Feuerwehrstützpunktes auf den Weg gebracht. Die Löschgruppe schenkte Udo ein Zinnbild mit Uhr für seine Verdienste um die Feuerwehr.

Dann dankten die Feuerwehrleute Fritz Kenter für seinen unermüdlichen Einsatz am und im neuen Gerätehaus. Sie überreichten Fritz einen Reisegutschein.

Nun stellte der Geschäftsführer Hubert Post eine Power-Point-Dokumentation vor. Es ging um die Feuerwehren im Wandel der Zeit, die engen Auslegungen der Gesetze und die Notwendigkeit zur Gründung eines Fördervereins für die Freiwillige Feuerwehr Löschgruppe Westönnen. Aufgrund von rechtlichen und finanztechnischen Vorschriften ist ein Förderverein dringend erforderlich. Zugleich konnte der Geschäftsführer einen Satzungsentwurf vorlegen, der mit dem Sachbearbeiter beim Amtsgericht Werl besprochen war. Hierdurch wurden viele Fragen zum Förderverein geklärt.

Bei einer Abstimmung sprachen sich die Feuerwehrleute für die Gründung eines Fördervereins aus und bestimmten einen Arbeitskreis, der die weitere Vorgehensweise erarbeiten soll. Bei der Einweihung des neuen Feuerwehrstützpunktes im "Grünsandsteinweg" am 19. + 20. Mai 2007 soll nicht nur das neue Gebäude, sondern auch der Förderverein der örtlichen Bevölkerung vorgestellt werden.

Auch die Wehrführung wertete den Schritt zur Gründung eines Fördervereins als Schritt in die richtige Richtung. Die Löschgruppen der Feuerwehr Stadtmitte haben diesen Verein bereits vor Jahren gegründet. Werner Luig ermunterte die Westönner Kameraden den eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen und dankte allen für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit. Er ging ausführlich auf die Sturmeinsätze im Jan. 2007 ein. Einen Orkan wie den Sturm Kyrill hat er in 40 Jahren bei der Freiw. Feuerwhr noch nicht erlebt.

Hubert Post