531 EURO für die Bördewerkstätten
Zurück

Einer der zahlreichen Hänger, die am vergangenen Samstag durch das Kirchspiel rollten.


531 Euro konnten am Ende an Rudolf Roth, dem Leiter der Bördewerkstätten, übergeben werden. Wieder mal zahlreich unterwegs waren die Avantgardisten Westönnen und die Jungschützen aus Mawicke am vergangenen Samstag um die ausgedienten Weihnachtsbäume des Kirchspieles einzusammeln.

Roth bedankte sich herzlich beim engagierten Schützennachwuchs und lud beide Gruppen zu einem Besuch in die Werkstätten in Werl ein.

Manfred Zeppenfeld