Erste qualifiziert sich fürs Mastersfinale
Zurück





Mit einer beeindruckenden sportlichen Leistung begann die erste Mannschaft von Rot-Weiß das Jahr 2006. Man qualifizierte sich in der Werler Dreifachhalle für das Finale des lukrativen Warsteiner Masters.

Dafür musste man sogar zweimal den amtierenden Bezirksligaspitzenreiter SV Hilbeck besiegen. Es gelang. Zusammen mit der SG Oestinghausen und dem Soester SV sind die Westönner bisher die einzigen Soester Teams, die sich für das Finale am kommenden Sonntag qualifizieren konnten. Allerdings kann aus der am Samstag stattfindenden Lucky-Loser-Runde noch der ein oder andere hinzukommen.



Manfred Zeppenfeld / Foto: Werler Anzeiger