Jahreshauptversammlung der Einigkeit
Zurück



v.li.: 2.Kassierer Dirk Fromm, Dirigent Dirk Köhler, Schriftführerin Sonja Schmitz, 2. Vors. Markus Schleep, 1.Vors. Elisabeth Risse, Tambourmajor Stephan Schriek, und Kassiererin Silvia Keweloh


In Ihrer Begrüßung zur Generalversammlung des "Tambourcorps Einigkeit" am Samstag Abend wurde das Freundschaftstreffen zum 85. Geburtstag am 8. und 9. April 2006 von der 1. Vorsitzenden Elisabeth Risse als Höhepunkt für das Jahr 2006 verkündet.

Gestützt vom Vorjahresprotokoll und des Jahresberichtes von der Schriftführerin Sonja Schmitz und dem Kassenbericht von Silvia Keweloh konnte die 1. Vorsitzende Elisabeth Risse ein erfolgreich abgelaufenes Jahr 2005 verbuchen, in dem die Einigkeit 37 Spieltermine absolviert hat. Die Kassenprüferinnen Jenny Clemens und Birgit Mrozinski beantragten anschließend die einstimmige Entlastung des Vorstandes, denen die Mitglieder einstimmig zustimmten. Bei den Vorstandswahlen wurde der 2. Vorsitzende Markus Schleep wiedergewählt, zum neuen 2. Kassierer wurde Dirk Fromm gewählt, er löst nach 9 Jahren Rainer Steinhagen ab. Erfreulich für die Einigkeit, dass mit Jessica Clemens, Petra Kienz und Ingo Schriek gleich drei aktive Spielleute neu hinzugewonnen werden konnten. In 2006 nimmt die Einigkeit u. a. an fünf Schützenfesten und fünf Freundschaftstreffen teil.

Anschließend wurde der Ablauf des Freundschaftstreffen zum 85. Geburtstag vom Vorstand vorgestellt. Der Samstag wird mit einem Festzug aus 32 Veinen mit 2 Zügen durch Westönnen beginnen, darauf folgen die Bühnenspiele der Gastvereine. Der Sonntag Morgen wird mit einem musikalischen Frühschoppen begangen, an dem auch die Ehrungen für verdiente Mitglieder vorgenommen werden sollen. Zu diesem 85.Geburtstag laden die Spielleute die ganze Bevölkerung schon jetzt recht herzlich ein.

Klaus Hennemann

v.li.: Jessica Clemens, Ingo Schriek, Petra Kienz und die 1. Vorsitzende Elisabeth Risse