Kindergartenkinder im Museum
Zurück





Die Lernanfänger des Kindergartens beschäftigen sich zur Zeit jeden Donnerstagnachmittag mit dem alten Ägypten.

Um das Interesse der Kinder für diese Zeit zu wecken, besuchten sie das Gustav Lübcke Museum in Hamm. Mit Tuja und Pepi entdeckten sie spielerisch die Lebensräume und Gewohnheiten der alten Ägypter rund um den Nil. Sie hörten Geschichten über die Götter und den Vorstellungen von dem Leben nach dem Tod. Dazu gehörte natürlich auch ein Blick in das Innere einer Pyramide.

Am Ende durften die Kinder ein Nilpferd gestalten, das Symbol für den Gott Thoeris, der als Beschützer für Mütter und Kinder galt.

Maria Schwark