Mitgliederversammlung Westönnen online

Zurück     
Zur diesjährigen Mitgliederversammlung konnte Westönnen-online Chef Franz Georg Wegener 21 Mitglieder begrüßen.. Turnusmäßig standen drei Wahlen zum Vorstand auf dem Programm: 2. Vorsitzender  Peter Riemenschneider, Jugendverbindungsperson Peter Bonnekoh und Vereinsverbindungsperson Klaus Hennemann wurden in ihren Ämtern bestätigt. Kassenprüfer bleiben Daniel Plugge und Norbert Düser.
Der neue Vorstand von Westönnen online: Peter Bonnekoh, Thomas Hellermann, Jessica Clemens, Franz Georg Wegener, Jutta Hellermann, Manfred Zeppenfeld und Elmar Deller. Es fehlen Klaus Hennemann und Peter Riemenschneider.  Foto: WESTFALENPOST
Der Verein hat zur Zeit 102 Mitglieder, drei Neuaufnahmen konnten im vergangenen Jahr verzeichnet werden, so der Vorstand in seinem Jahresrückblick. Unter den Mitgliedern sind 18 Vereine und Unternehmen. 9 Sponsoren unterstützen die Webseite mit Werbebuttons.
Auch finanziell ist der Verein sehr gesund, so dass zwei hochwertige technische Geräte angeschafft werden konnten: Ein beamer und ein Diascanner.
Die monatlichen online-Stammtische erfreuen sich eines recht guten Besuchs, hier konnten auch wertvolle Tips, z.B. hinsichtlich des Virenschutz und anderer Internetprobleme, ausgetauscht werden.
 
Als Trägerverein für die Webseite gegründet steht die Seite www.westoennen.de natürlich im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit: Die Seite verzeichnete 2003 im Durchschnitt 301 Besucher am Tag, nach 253 im Jahre 2002. (+19%) 307 Berichte über das Leben in Westönnen wurden 2003 veröffentlicht, 2002 waren es 299   (+3%). Fast 70 Autoren haben bislang am Inhalt der Webseite mitgearbeitet.
Auch die Domain mawicke.de ist gut gestartet, sie wird bekanntlich von Mawickern alleine betreut, wo gewünscht, unterstützt der Verein die aktiven Mawicker. Die Zusammenarbeit verläuft problemlos.
 
Erinnert wurde zudem an die  Federführung für das Benefizkonzert aus Anlass der Flutopferhilfe am 8.2.2003-
ein beeindruckendes Konzert der Musikschaffenden aus Westönnen; insgesamt konnten rund 2300,- Euro Spenden gesammelt werden.
 
Aktiv in der ersten Reihe mit vielfältiger Unterstützung hatte der Verein und seine einzelnen Mitglieder auch Anteil daran, dass Westönnen beim Dorfwettbewerb erfolgreich abschnitt.
 
Eine Lücke füllt Westönnen online insbesondere im Bereich der Heimatgeschichte. Nicht nur, dass zahlreiche geschichtliche Beiträge auf der Homepage veröffentlicht werden, und damit auch der Nachwelt erhalten bleiben-  es hat sich auch ein Kreis heimatgeschichtlich Interessierter gebildet, die einzelne Aspekte der Dorfgeschichte aufarbeiten und erforschen wollen und dann auf der Webseite veröffentlichen wollen.,
In diesem Zusammenhang steht auch der Kauf des Diascanners, der es dem Verein ermöglicht, alte Fotos und Dias zu digitalisieren und damit auch zu sichern. Mit Hilfe des beamers wurden bereits alte Fotos an zwei "Heimatabenden" Interessierten präsentiert.
Zur Zeit wird auf der Webseite ein umfangreiches "Bilderarchiv" installiert.
 
Die mediale Kompetenz des Vereines führte dazu, dass die Aktiven vermehrt von anderen Vereinen, aber auch insbesondere von Privatpersonen, bei der Lösung von z.B. Computerproblemen angesprochen wurden, was zu einer großen zusätzlichen Arbeitsbelastung führte. Einige technisch versierte Aktive werden daher gesucht, um die auch hinsichtlich der technischen Betreuung der Webseite recht strapazierte Personalsituation zu entschärfen.

In diesem Zusammenhang stand auch die anschließende Diskussion, in wie weit die Jugendarbeit intensiviert werden könnte. Der Vorstand wies darauf hin, dass der Internetverein im Gegensatz zu der bei einigen Mitgliedern verbreiteten Meinung kein Computerverein sei, und zunächst die Webseite im Mittelpunkt der Aktivitäten stehe. Intensive, regelmäßige Betreuung von Jugendgruppen lasse die derzeitige Personalsituation nicht zu. Auch derjenige, der im letzten Jahr solches Engagement angekündigt habe, habe dies offensichtlich aus beruflichen oder privaten Gründen nicht umsetzen können. In der nächsten Vorstandssitzung wird sich der neugewählte Vorstand mit dieser Problematik beschäftigen und einige auf der Versammlung genannten Anregungen besprechen.

 
Das Jahr 2004 steht im Zeichen der Webseite: Die Seite soll Schritt für Schritt inhaltlich überarbeitet und ergänzt werden. Die Startseite soll ein neues Design mit erweiterten Funktionen erhalten und zum Teil auf Datenbankbasis umgestellt werden.
Zudem ist in diesem Jahr u.a. die Anschaffung einer weiteren, hochwertigen Digitalkamera und einer Leinwand für den beamer geplant .