Prunksitzung bei der Vorläufigen Rotation
Zurück



"Das wird ein Selbstläufer", so Uli Schüngel, nachdem die Idee auf einer der Versammlungen der Rotierer geboren wurde. Er sollte recht behalten.

Im Partykeller von Evi und Meinolf Bonnekoh zogen gegen 20.11 Uhr Zeremonienmeister Manfred Zeppenfeld gefolgt von Sitzungspräsident Roland Becker in den "Sitzungssaal" ein. Dieser begrüsste die anwesenden Narren und gab dann gleich weiter an den Norbert Müseler, der aus der Gedankenwelt eines Karnevalsmuffels zu berichten wusste, bevor die Rotationsfrau Uli Schüngel aus dem Nähkästchen plauderte. "Heino" Georg Mertin und "Costa" Uli Schüngel besangen die schwarze Barbara und die Anita. Vor der Pause dann noch das Late Night Quintett um Leader Norbert Müseler.

"Middem Laddezaun" von Roland Becker ging es danach weiter, bevor Mönch Stefan Jennebach Probleme mit den gerade gegessenen Bohnen hatte und die beiden westfälischen Jungens Heinz Schlummer und Manfred Zeppenfeld aus dem Westfalenstadion zurückkamen. Die Darbietungen wurden immer wieder von einigen Medley's unterbrochen, so das die Stimmung gegen 23.30 Uhr ihren Höhepunkt erreichte und anschliessend die erste Prunksitzung der Rotierer, von Roland Becker geschlossen, ihr vorläufiges Ende fand.

Manfred Zeppenfeld



Fotogalerie - Bitte auf die Bilder klicken