Agnes Wegener
legt nach 21 Jahren Vorsitz der Caritas nieder

Zurück
21 Jahre hat Frau Agnes Wegener die Caritas in Westönnen mit ihrem vollen Einsatz geleitet. Immer hatte sie Zeit und strahlte Ruhe und Zufriedenheit aus, obwohl das Leben auch ihr nicht nur Sonnenschein bescherte.
Die Gemeinde dankt Frau Wegener für die geleistete Arbeit und wünscht ihr für den weiteren Lebensweg Gesundheit und Gottes Segen.
Erwähnen sollte man noch, dass sie jahrelang im Pfarrgemeinderat tätig war und zum Vorstand der KAB St. Cäcilia gehörte.
Wenn sie nach 21 Jahren die Arbeit mehr auf jüngere Schultern legen möchte, ist das wohl zu verstehen, zumal sie inzwischen 70 Jahre alt geworden ist. Mitglied der Caritas ist sie seit 30 Jahren, und sie wird mit Sicherheit auch weiterhin im Rahmen der Caritas tätig sein.
Um ihre Verdienste zu würdigen kam am 12.01.2003 der Herr Domvikar Dornseifer aus Paderborn nach Westönnen, wo er um 10 Uhr das Festhochamt zelebrierte.
Eine Feierstunde im Pfarrheim schloss sich an. Die Teilnahme war ausgezeichnet, die Zahl der Gratulanten groß. Es ist kaum möglich, im Rahmen dieses schnellen Berichtes alle Gratulanten und Sprecher dieses Tages zu nennen. Man möge verzeihen, wenn nicht alle Bilder und alle Sprecher gezeigt und erwähnt werden können.
    
Michael Rocholl                              Monsignore Dornseifer,           Agnes Wegener

Michael Rocholl, der Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, begrüßte die Anwesenden und stellte die einzelnen Gratulanten vor. Der Domvikar Monsignore Dornseifer überreichte Frau Agnes Wegener das Ehrenzeichen in Gold des Diözesan - Caritasverbandes.

Folgende Teilnehmer sprachen eine Laudatio:

  • Domvikar Thomas Dorrnseifer, der Vorsitzende der Caritasverbandes für das Erzbistum Paderborn.
  • Herr Wawrick, als Geschäftsführer für den Caritasverband des Kreises Soest.
  • Pfarrer Gotthardt Spannenkrebs, als Pfarrer unserer Gemeinde.
  • Frau Gräfin Brühl und Frau Schmiegel für den Caritasverband Werl.
  • Wilhelm Sasse, als Ortsvorsteher auch für die Einwohner des ganzen Kirchspiels.
 Pfarrer Spannenkrebs
 Gräfin Brühl    Frau Schmiegel  
Orstvorsteher Sasse

Viele stille Gratulanten schlossen sich an. Dazu gehörte die große Zahl ihrer aktiven Mitarbeiter.
Anchließend, bei einem kleinen Imbiss, war noch Zeit und Gelegenheit, sich privat auszutauschen. Man traf sich und fand Zeit für persönliche Gespräche.

    
Und hier muss besonders Schwester Clementis genannt werden. Fast ein ganzes Leben hat sie in Westönnen gewirkt. Sie hat auch die Caritas vor Frau Agnes Wegener geleitet.
Obwohl sie inzwischen fast 88 Jahre alt ist, reiste Sie eigens von Oeventrop an,
Friedrich Schleep